Wagenbau

in Uncategorised
Zugriffe: 6803

Kleiner Leitfaden für den Wagenbauer!!

  • Die Musiklautstärke bitte für das Publikum angenehm einstellen.
  • Bei der Grundfläche Eures Wagens gehen wir von ortsüblichen landwirtschaftlichen Anhängern aus.
  • Breite max. 2500mm
  • Brüstungshöhe 1000mm
  • Auf- und Abstieg möglichst von hinten als Treppe, nicht Leiter
  • Auf- und Abstieg mind. durch Einhängekette, besser noch durch Tor nach innen öffnend gesichert
  • Seitenverkleidung aus festen Material (kein Stoff o.ä.) max. 300mm vom Boden
  • An den Seiten des Gespannes müssen mindestens jeweils zwei volljährige nüchterne Sicherheitsposten mitlaufen (bei besonders langen Wagen oder großen Zugmaschinen mind. drei Sicherungsposten je Seite).
  • Wagen und Zugmaschine müssen Verkehrssicher (Beleuchtung, Bremsen etc.) sein.
  • Die Zugmaschine muß, wenn sie über 6km/h schnell ist, zugelassen und TÜV abgenommen sein.
  • Bitte auch aus Gründen der Übersicht (gerade für den Treckerfahrer) keine Zugmaschinen über 80 PS.
  • Die Versicherung der Zugmaschine sollte über den Einsatz im Karnevalszug informiert werden.

Ansonsten gehen wir bei den Wagenbauern von Menschen mit gutem Sachverstand aus, die in der Lage sind Ihre Dimensionen und Konstruktionen so auszuwählen, daß die Wagen während des Zuges nicht auseinander- bzw. zusammenbrechen!!!!

Die Wagen müssen durch eine anerkannte Prüforganisation abgenommen sein! Eine Kopie der Abnahmebescheinigung muss vorgelegt werden.

nach oben