aus Borkener Zeitung vom März 1997

in Presse

Pläne für närrischen Lindwurm

 

Rundschreiben an Vereine
Velen (job). Mit einem Rosenmontagszug durch Velen soll in Zukunft den närrischen Tagen in der "Gemeinde im Grünen" ein neues Glanzlicht aufgesteckt werden. Geht es nach den Plänen ehemaliger Elferratsmitglieder des Jugendkarnevals Velen (JuKaVe), dann.soll bereits im nächsten Jahr ein närrischer Lindwurm aus Fußgruppen und Karnevalswagen durch den Ortskern rollen. Unter der Regie von Ludger Osterkamp und Thomas Funke hat sich bereits ein vorläufiges Zugkomitee gebildet, das per Rundschreiben an Vereine und Nachbarschaften die Werbetrommel rührt. "Wir haben bisher viel zustimmende Resonanz erfahren", zieht man ein erstes Fazit beim Organisationsteam. Auch seitens der Gemeindeverwaltung steht man dem Vorhaben positiv gegenüber und will den Start finanziell unterstützen. Um die Pläne für den Rosenmontagszug auch in die Realität umsetzen zu können, sollen am Freitag, 11. April, um 20 Uhr in der Gaststätte Fork gemeinsam mit Vereinen, Nachbarschaften und allen Interessierten die Vorgaben abgesteckt werden. "Gefragt sind nicht nur große Prachtwagen, auch ein Handwagen oder die Teilnahme zu Fuß würde den Zug bereichern", setzt man beim Zugkomitee auf breite Unterstützung. "Vom Kegelclub bis zum Sportverein ist jeder angesprochen. An Themen aus Gemeindepolitik oder Vereinsleben mangelt es sicher nicht, glaubt man an den Einfallsreichtum der Velener Narren. Bereits vorab stehen Ludger Osterkamp, Telefon 4645, und Thomas Funke, Telefon 4797, für Anfragen zum Vorhaben zur Verfügung.
nach oben